Sexportale Übersicht

Hier findet Ihr eine Übersicht über alle von uns getesteten Sexportale. Solltet Ihr Euch näher dafür interessieren, könnt Ihr entweder den Testbericht lesen oder Euch gleich beim jeweiligen Sexportal anmelden. Viel Spass!

zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!
zum Testbericht!

Sichere und seriöse Sexportale im Internet

Egal wo man ist, auf welchen Seiten man surft, man stolpert immer wieder über sie – oder sucht sie ganz direkt: Sexportale. Doch was ist dran an den Plattformen die so zahlreich die Landschaft des World Wide Web besiedeln?

Wer und was tummelt sich denn auf diesen virtuellen Fickmärkten, was erlebt man – kann man überhaupt etwas erleben? Oder ist es eine riesige Ansammlung voll Spinner und Loser, die im Reallife niemanden abbekommen?

Braucht man das oder können die nicht weg?

Geile MILFs suchen One Night Stands und Affären

Sexportale sind nicht mehr wegzudenken

Sexportale und vor allem die aufploppende Werbung dafür können manchmal störend und nervig sein, aber aus der Vielfalt des World Wide Web sind sie kaum wegzudenken. Und, abseits von den paar Momenten, wo man etwas anderes tut und der Gedanke ans Ficken – der unweigerlich auftaucht, wenn sich die Reklame einer solchen Seite zeigt – nicht passt, bieten sie doch einfach eines: Spaß. Spaß am Reden, Diskutieren, Sehen und Verabreden zum Sex.

Irgendwann packt nahezu jeden die Neugier und das Interesse sich umzusehen. Einfach mal zu testen, was es so gibt.
Dabei finden sich bei weitem nicht die Randgruppen der Sexgesellschaft, die real keinen Fickpartner finden. Potente Männer, dauergeile Frauen, dick, dünn, vollbusig, hell oder dunkel, homo, bi, hetero – das Klientel ist weit gefächert und bietet für jeden passendes. Von jung bis alt, reif oder unerfahren, aber umso neugieriger.

Die einen finden sofort jemanden, mit dem der Gedanke und das Gespräch übers Ficken passt. Manchmal muss man auch etwas suchen, was nicht weniger Reiz ausmachen kann. In Ruhe durch die Profile klicken, das ein oder andere scharfe, einheizende Foto entdecken und anschließend mit einem Wildfremden über seine geilen Fantasien plaudern bringt Spaß und Abwechslung.

Unsere geilen Sexratgeber Tipps

Sex, Sex, Sex und nochmal Sex

Sex Bilder, Pornofilme und Sexcams soweit das Auge reicht

Jegliche Portale dienen diesem einen Zweck: Ficken. Dabei unterscheidet sie nur eines: die Kosten. Neben zahlreichen kostenfreien Plattformen, gibt es kostenpflichtige Agenturen. Egal wo man sich anmeldet, es dient nur dieser einen Sache: Jemanden zum Ficken finden.

Dabei ist es zweitrangig, ob man die gebührenfreie Variante nutzt oder eine Agentur bemüht, die dabei helfen soll, den geeigneten Fickpartner zu finden. Wer sich also auf einer solchen Seite umsieht, erhält als erstes eine nahezu erschlagende Flut geiler Bilder, bumsfreudiger Damen und geiler Männer.

Oftmals existieren neben Bildern – die von unschuldig brav bis so scharf, dass sie einen Waffenschein benötigen – auch hier und da Videos, die den potentiellen Fickpartner in Action zeigen oder zum Anheizen gedacht sind. Im Portal selbst gibt es die Möglichkeiten Kontak über einen Chat oder eine private Nachricht bei Interesse aufzunehmen.

Richtig chatten mit einer Frau

Chat for Fun

SMS Sex: Geile erotische Nachrichten via SMS

Chatten aber bitte mit Anstand

Kein Portal verpflichtet Mitglieder dazu, im realen Leben miteinander zu agieren, wenn sie nicht wollen.

Aber besonders die Chaträume solcher Internetplattformen bieten Abwechslung fürs eigene Kopfkino und schaffen eine gute Basis für jene, die geilen Sex außerhalb des Webs haben wollen. Im Chat gilt die Nettiquette, die stets dafür sorgt, dass bei aller Eindeutigkeit der Thematik ein gewisses Maß an Anstand, Respekt und Höflichkeit bestehen bleibt, um niemanden das virtuelle Vergnügen zu vermiesen.

Beim Chatten selbst kann man auf die unterschiedlichsten Menschen treffen: Singles, Gebundene, auf der Suche nach einem geilen Ausflug in neue Gefilde, um der Tristess des eigenen Schlafzimmers zu entfliehen. Bi- und Homosexuelle, die geilen Spaß mit dem gleichen Geschlecht wollen und Lieberhaber jeglicher Fetische, die der Sex zu bieten hat. Und hin und wieder lässt sich auch ein Paar finden, das gemeinsamen Spaß mit einem Dritten oder gleich mehreren sucht.

Und unter all diesen Sexsuchenden kann man sich vergnügen, seine Gedanken mitteilen, gemeinsam scharf werden oder neue Neigungen an sich entdecken, von denen man vorher nichts ahnte. Und wird die Lust und die Neugier zu groß, kann man ein Ficktreffen ausmachen und die ganze Fantasterei in die Realität ziehen.

Singletreffs

Auch wenn es harmlos klingen mag, sind die meisten Seiten, die sich als Singletreff ausgeben nichts anderes als eine weitere PLattform für Menschen die Sex suchen. Dabei ist meist ein “ab 18” zusätzlich deklariert, um unnötige Verwirrung zu vermeiden.

Der Vorteil bei einem solchen Sexportal ist, dass es sich in den meisten Fällen wirklich um ungebundene Männer und Frauen handelt, die nach einem geilen Fick suchen. Somit können Treffen ungehinderter und weniger durch äußere Einflüsse ausgemacht werden.

Kostenlos oder Service - Wo wixxt es sich besser?

Einen runter holen

Wo hat man mehr Spass beim Wixxen?

Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn es kommt darauf an, was man sucht und auf was Wert gelegt wird. Kostenlose Portale weisen meist den klassischen Community-Charakter auf.

Man kommuniziert und agiert mit wem und was man will. Zeigt sich offen durch ein Profil. Servicebehaftete Seiten, die dementsprechend Kosten aufwerfen, handeln dabei diskreter, legen mehr Augenmerk auf den Datenschutz und bieten zudem Extrafeatures, um die Suche zu erleichtern. So kann mittels spezieller Fragen die Treffer für eventuelle Sexpartner eingegrenzt werden. Dies führt wiederum zu einer schnelleren Kontaktaufnahme und im Idealfall zum Treffen.

Sexdatingportalneulinge, die einfach mal testen wollen, was so geht und ob überhaupt etwas geht, sind mit der kostenfreien Variante auf der vorerst sicheren Seite. Da kein Zwang besteht, alles von sich unverblümt zu zeigen und zu präsentieren, kann man auch nur die Einsichten bieten, die den persönlichen Datenschutzbereich genehm sind.

Was später kommt – seien es Kontaktdaten oder scharfe Bilder – können unkompliziert mit dem entsprechenden Empfänger ausgetauscht werden, ohne die Einsicht Dritter.

Eines kann man sich aber stets sicher sein: Es sind echte Menschen mit denen man schreibt, flirtet, virtuell fickt oder sich gleich treffen will.

Alle Portale geben bei Anmeldung gewisse Sicherheitsfragen aus, um Fakeprofile oder Bots zu vermeiden. Dabei kann bei kostenfreien Portalen durchaus das ein oder andere Fakeprofil durchsickern, durch die riesige Flut Fickwilliger verliert man hin und wieder den Überblick.

Auf kostenpflichtigen Seiten herrscht mehr Exklusivität und damit weniger Gesamtmitglieder, was die Be- und Überwachung erleichtert.

Spezieller Sexgenuss

Das Internet bietet für jeden etwas. Egal, wie ausgefallen der Fetisch und die Vorlieben auch sind, es gibt stets mindestens ein Portal, dass auch diese speziellen Wünsche erfüllt.

Wenn Du jetzt auf den Geschmack gekommen bist, dann scroll einfach wieder noch oben und melde Dich noch heute kostenlos bei einem Portal an. Du wirst eine Menge Spass haben. Versprochen!

Sexportale Überblick