Micaela Schäfer und Honey Sextape

Micaela Schäfer und Alexander Honey Keen auf Fundorado

Wenn Micaela etwas will, dann gibt sie alles. So auch momentan beim Training für die ProSieben-Völkerball-Meisterschaft.

Und das Beste:Das Video gibt es for free! Dank der Kooperation zwischen der heißen Schäfer(in) und FunDorado steht das brisante Video dem Nutzer frei zur Ansicht und detaillierter Betrachtung. Unzensiert und ungeniert darf beäugt werden.
Einfach Schnupper Preis auswählen und kostenlos das Video reinziehen!

»zum geheimen Sextape!

Das Geile: Die scharfe Brünette, die nicht mit ihren Reizen geizt, präsentiert sich vor der Kamera beim Sporteln an diversen Geräten. Kommt dann noch Alexander “Honey” Keen als Trainer dazu, verheißt der Film vor allem Eines: Schweiß, nackte Haut und absolut tiefe und geile Einblicke.

Wenn ein Mann, der sich bereits im Handling mit einigen Topmodel-Kandidatinnen auskennt auf die deutsche Sexbombe schlechthin trifft, kann das nur brisanter Stoff werden, der die Fantasie kräftig in Rotation versetzt. Gedreht in einem Berliner Fitnessstudio sorgt der heiße Streifen momentan für Auf- und vor allem Erregung.

Auch wenn die heiße Dunkelhaarige mit ihrem Körper in Motion nicht nur sich, sondern auch die Männerwelt zum Schwitzen bringt, gibt ihr Ehrgeiz ihr vor allem eines vor: Eine top Figur machen! Um dieses Ziel auch bei der bevorstehenden Veranstaltung zu erreichen geht es ab ins Fitnessstudio – Trainer inklusive. Denn bei der Völkerball-Meisterschaft geht es um Kraft, Ausdauer und den richtigen Umgang mit dem Ball. Und wie man die Bälle richtig hüpfen lässt, weiß Honey ganz gewiss.

Daher will er vor allem eines: Das heiße Luder schwitzen lassen! Und das mit Bravour. Honey weist Micaela Schäfer an den Geräten ein und verlangt ihr alles ab. Mit Erfolg. Nach kurzer Zeit wird der heißen Lady sichtlich zu warm.

Und wer Micaela kennt, weiß: Textil ist nicht ihr Ding. Und dann noch verschwitzt – geht gar nicht! Die Hüllen fallen und so kann man Micaela komplett blank bewundern. Straffe Brüste, vom Schweiß glänzend und in ständiger Bewegung, wenn die Arme in Topform getrimmt werden. Dazu der flache Bauch mit der naturgebräunten Haut.

Und als wären diese Einblicke nicht ausreichend genug, um bei sich selbst etwas Hand(/-tel)training zu betreiben, geht es dann auch noch an die Beinpresse. Sehnige Schenkel, herrlich gebräunt und weit geöffnet – ohne Slip und Trainingshöschen. Da wird nicht nur dem Trainer heiß, da beginnt auch der Zuschauer mehr zu Schwitzen als das Nacktmodel selbst. Da wird man nahezu neidisch, dass man nicht selbst das Trainingsgerät sein kann, auf dem die scharfe Brasilianerin alles gibt.

Alexander “Honey” Keen zumindest hat damit zahlreiche Neider gewonnen. Er durfte beim Training zur Hand gehen und Stellen berühren, von denen die meisten Männer nur träumen dürfen. Und er kann zu Recht behaupten, dass er die dralle Brünette ordentlich rangenommen hat.

Da wurde nicht geklotzt, dafür umso mehr gekleckert. Der Mann weiß wie man Frau gehörig zum Schwitzen bringt. Auch wenn das Nackttraining ihn wohl vor ganz andere Arten der Körperbeherrschung gestellt haben dürfte. Dabei wird deutlich, dass Micaela mit ihrem Body es gar nicht nötig hätte zu trainieren. Straffe Muskeln, perfekte Beine, runde Titten, die zum Kneten und Lecken verführen – was will Man(n) eigentlich mehr? Sie aber gibt alles – und zeigt dabei vor allem alles. Ganz unverblümt, unzensiert und in so lasziv scharfen Posen, dass es beinahe verwundert, dass das Kamera objektiv nicht beschlug.

»zum geheimen Sextape!

micaela-schaefer-nackt-herzchennippelMicaela will beim Völkerball glänzen. Wen wundert es da noch, dass das ambitionierte Nacktluder schnell die schweißnassen Klamotten abstreifen musste und sich in all ihrer Geilheit präsentierte? Beim Training der Arme schweift der Blick ganz automatisch auf die herrlichen Rundungen ihrer Oberweite, die Herzchen um ihre Nippel sorgen für den Rest. Wer kann da schon wegsehen? Das die drallen Dinger dabei immer wieder zusammengedrückt werden, um anschließend in ihre Naturpose zurückzuspringen erledigt das Übrige.
Und je schärfer das Training, desto schärfer auch das Videomaterial. Da fliegt das so schon knappe Höschen schnell in die Ecke und der unschuldige String gleich hinterher. Los geht es mit dem richtig effizienten Training, welches nicht nur Micaelas Muskeln hart werden lässt. Einblicke, die den besten Freund in die Senkrechte treiben und einen wünschen lassen, man dürfte selbst Trainer spielen und der geilen Braunhaarigen mal das eigene Trainingsgerät anbieten können. Massage inklusive!

Und Honey? Dem wird ganz schwindelig bei so viel geballter Sexiness! Da muss das Männermodel ordentlich seinen Mann stehen, um nicht schwach zu werden. Da verübelt niemand die zittrigen Finger beim Korrigieren von diesem heißen Frauenkörper an den Geräten. Hier wird eindeutig: Der Mann steht auf richtig heiße Kurven, ganz im Gegenteil zu den Gerüchten seiner Sexualität. Und er weiß, wie es richtig geht. Da wird gestemmt, getrimmt und animiert, bis alles feucht glänzt und das Auge der Zuschauer erfreut. Wie gern wäre man da selbst der Trainer und würde Micaela so richtig gut in Pose rücken und an der ein oder anderen Stelle mal richtig zupacken.
Und das heiße Nacktmodel ist dem hübschen Loverboy keineswegs abgeneigt. Nach eigenen Angaben, könnte sie sich durchaus einen Toyboy für das heiße (Matratzen-)Training vorstellen, um auch ihm mal richtig einzuheizen und an seine körperlichen Grenzen zu pushen. Mit ihrem knackigen Hintern, den vollen Lippen und den durchtrainierten Beinen, sicher eine ihrer leichtesten Übungen. Eines ist auf jeden Fall sicher: Der Umgang mit den Bällen gelingt ihnen spielend und ohne große Mühen.

Das der geile Streifen natürlich sofort für Wirbel in der Medienlandschaft sorgt verwundert nur wenig. Das Micaela gern blank zieht ist nichts Neues und Alexander Keen steht sowieso auf scharfe Models. Dennoch macht der Rummel darum das Video noch interessanter, denn: Was wäre es für eine Schande, nicht selbst mitreden zu können, wie heiß das Bildmaterial denn wirklich ist? Zu sehen gibt es auf jeden Fall einiges und sorgt für geiles Kopfkino der Extraklasse. Zudem will sich wohl niemand das scharfe Nacktmodel entgehen lassen, wenn sie die Beine so richtig spreizt.

»zum geheimen Sextape!